Wäschesammler – die wichtigsten Informationen

Wohin mit dreckiger und schmutziger Wäsche? Wenn Sie die Schmutzwäsche in Häufchen auf dem Boden sammeln oder einfach nur in eine ungenutzte Ecke schmeißen, sieht das nicht nur sehr unordentlich aus, sondern ist auch nicht hilfreich, wenn Sie Wäsche waschen möchten und dann erst die Wäsche sortieren müssen.

Mit einem Wäschesammler bringen Sie Ordnung in Ihr Wäschechaos! So ein Wäschesammler hilft aber nicht nur zur Ordnung, sondern sorgt auch gleichzeitig noch für Sauberkeit und Hygiene bei der benutzen Wäsche.

Dreckige Klamotten und verschwitzte Sportsachen können gleich nach dem Ausziehen direkt in einer Aufbewahrungsbox oder -behälter für Wäsche verstaut werden. Mit einem Deckel oder einem Zugband werden die Wäscheboxen verschlossen, so daß die unangenehmen Gerüche der verschmutzten Wäsche im Behälter bleiben. Die Wäschesammler sind aber so kontruiert, daß sie trotzdem luftdurchlässig sind, z.B. aus Baumwolle, einem Korbgeflecht oder mit Luftlöchern, damit die Luft zirkulieren kann bis die Wäsche zum Waschtag wieder herausgenommen wird.

Es gibt auch Wäschesammler, die so stabil konstruiert sind, daß sie auch als Sitzgelegenheit im Badezimmer oder Schlafzimmer dienen können. Mit einer gepolsterten Auflage dienen sie so als hübsche Möglichkeit, sich mal hinzusetzen.

Verschiedene Arten von Wäschesammlern

So unterschiedlich wie die Haushalte und deren Waschgewohnheiten sind, so unterschiedlich und breit gefächert ist auch das Angebot an Wäschesammlern. Hier stellen wir Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten für Wäschesammler vor. Suchen Sie sich die richtige Wäschebox aus, die zu Ihnen paßt:

Wäschekörbe

Zuletzt aktualisiert am 12. August 2020 um 0:23 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Der Wäschekorb ist der Klassiker unter den Wäschesammlern. Er ist eine einfache Aufbewahrungsmöglichkeit, die nach oben hin offen ist und keinen Deckel besitzt. Auch wenn der Namensteil „Korb“ suggeriert, daß er geflochten ist, sind die meisten Körbe heutzutage aus Kunststoff oder Holz. Dennoch gibt es auch noch die echten Wäschekörbe aus Weiden- oder Rattan-Geflecht.

Wäschesäcke

LessMo Wäschesack - 60l
Prime  Preis: € 18,99 Angebot bei Amazon.de ansehen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 12. August 2020 um 0:26 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wäschesäcke sind einfache Wäschesammler, die aus flexiblen Materialien wie Stoff, Leinen oder dünnem Kunststoff bestehen. Wäschesäcke eignen sich perfekt für den Transport der Schmutzwäsche. Sie sind daher ideal, wenn Sie die Wäsche an anderer Stelle sammeln als Sie sie waschen. Und wenn Sie mal spontan Besuch bekommen sollten, kann so ein gefüllter Wäschesack auch ganz schnell in oder hinter einem Schrank verschwinden.
Manche Modelle der Wäschesäcke haben auch noch ein Gestell, in das die Säcke eingehängt werden können. Mit dieser Hilfe lassen sich die Säcke einfacher befüllen.

Wäschetaschen

Premium Wäschetasche
Prime  Preis: € 12,95 Angebot bei Amazon.de ansehen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 12. August 2020 um 0:27 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wäschetaschen bestehen im Wesentlichen, wie auch die Wäschesäcke, aus einem flexiblen Material und sind optimal für den Transport von Wäsche geeignet.

Wäschetonnen

Zuletzt aktualisiert am 12. August 2020 um 0:24 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wäschetonnen sind hohe, meist runde oder ovale Behälter mit Deckel, die für große Mengen an Wäsche konzipiert sind. Aber auch für Badetücher oder andere große Wäschestücke wie Bettwäsche eignen sich Wäschetonnen perfekt.
Auch diese Variante eines Wäschesammlers gibt es durchaus mit einem stabilen Deckel und einer Sitzauflage, so daß die Wäschetonne eine zusätzliche Sitzgelegenheit im Bad oder im Schlafzimmer schafft.

Wäschesortierer

Wenn Ihr Wäschesammler voll ist, geht es ans Ausleeren und Sortieren. Beim Waschen der Wäsche gibt es verschiedene Möglichkeiten zu unterscheiden: ob nun Weiß-, Schwarz oder Buntwäsche oder Koch- oder Feinwäsche – mit sortierter Wäsche schonen Sie die Wäsche und erzielen bessere Waschergebnisse.
Wäschesortierer bestehen aus mehreren Kammern, meist zwei oder drei verschiedene, in denen Sie bereits vorab die unterschiedliche Wäsche sortieren können. Damit entfällt das lästige Sortieren vor dem eigentlichen Waschvorgang.

Wäschetruhen

Wäschetruhen sind die größten aller Wäschesammler. Sie sind meist aus einem sehr stabilen Material wie Holz oder Kunststoff und mit einem Deckel versehen. Wie eine typische Truhe sind sie von rechteckigem oder quadratischem Grundriss.
Wäschetruhen eignen sich nicht nur zur Aufnahme von dreckiger oder schmutiger Wäsche, sondern sind auch optimal geeignet, wenn Sie Bettwäsche oder andere große Wäschestücke wie Badetücher oder Wolldecken aufbewahren möchten.

Wäschewannen

In Wäschewannen können Sie die frisch gewaschene Wäsche sammeln oder transportieren um sie danach zum Trocknen aufzuhängen. Oder Sie sammeln darin die Wäsche aus dem Wäschetrockner, die Sie später noch bügeln möchten.

Form und Ausstattung von Wäschesammlern

Wäschesammler bestehen aus unterschiedlichen Materialien und haben unterschiedliche Formen. Darauf sollten Sie beim Kauf eines neuen Wäschesammlers achten!

Größe von Wäschesammlern

Waschmaschinenladungen werden in kg angegeben, der Inhalt von Wäschesammlern hingegen in Litern. Das Gewicht der Wäsche ist abhängig vom Verschmutzungsgrad und der Dicke der Wäschestücke. Als Faustregel gilt, daß ein Wäschesammler mit einem Inhalt von 60 Litern ca. zwei bis drei Waschmaschinenladungen fassen kann. Bei kleineren Aufbewahrungsboxen für Wäsche paßt nur eine Waschmaschinenfüllung rein.
Bei Wäschesortierern oder mehreren Sammelbehältern addieren sich die Anzahl an Waschmaschinengängen. Der Vorteil ist auch, daß Sie dann die Wäsche sortieren können und solange sammeln, bis eine volle Waschmaschinenladung erreicht ist und somit nicht halbleer laufen muß.

Material von Wäschesammlern

Im Wesentlichen kann man drei verschiedene Bereiche von Materialen ansehen, aus denen Wäschesammler gefertigt werden:

  • Naturmaterialien
    Geflechte aus Rattan, Weide, Bambus oder anderen natürlichen Materialien sind von sich aus atmungsaktiv und feuchtigkeitsregulierend. Eine zusätzliche natürliche Einlage, wie ein Wäschesack, können separat gewaschen werden und schützen den Korb vor Verunreinigungen.
  • Kunststoff und Nylon
    Diese Materialien sind besonders robust, abwaschbar und können fast jede erdenkliche Form und Farbe annehmen. Das weiche Material wird oft von einer stützenden Innenkonstruktion aus Metall oder Hartkunststoff gehalten.
  • Metall und Holz
    Die stabilsten Wäschesammler sind aus Metall und Holz gefertigt. Sie können oft zugleich auch noch als Sitzmöglichkeit dienen und besitzen zum Luftaustausch Lüftungslöcher oder andere Öffnungen.